Online-Shop erstellen lassen

Professionellen Online-Shop von echten Profis erstellen lassen

Responsiven Online-Shop für PC, Laptop, Tablet und Smartphone

Wir sind ein Team aus kreativen und leidenschaftlichen Webdesignern.

Seit vielen Jahren beraten, konzipieren und erstellen wir professionelle Online-Shops für Unternehmen aus ganz Deutschland.

Wir arbeiten mit den modernsten Technologien und kennen die neuesten Trends 2020.

Außerdem sind wir Premium-Agentur Partner von eRecht24 und können Ihnen in allen rechtlichen Aspekten weiterhelfen. Dazu gehört Ihre Datenschutzerklärung und die DSGVO-Konforme Integration einer geeigneten Cookie-Lösung durch eine Consent Management Plattform wie Usercentrics.

Neue Kunden gewinnen mit Ihrem Online-Shop

Das erstellen eines Online-Shops, mit dem Sie neue Kunden gewinnen und binden können, erfordert fundiertes Know-How, eine gute Planung und Umsetzung.

Das erforderliche Know-How für die Erstellung Ihres neuen Online-Shops

Unsere Agentur besteht aus Webdesignern, UX- und UI Experten, SEO-Experten und Programmierern. Außerdem arbeiten wir eng mit Rechtsanwälten und Datenschutzexperten zusammen. Jede Fachabteilung trägt zum Erfolg Ihres neuen Online-Shops bei.

Die Webdesigner

Sie zeichnen einen ersten Entwurf Ihres Online-Shops und übergeben diesen an die UX und UI-Experten. Dieses Spiel geht öfter hin und her, da eine gemeinsame Arbeit an dem Designentwurf notwendig ist, bis ein optimales Ergebnis daraus entsteht.

Die UX-UI Experten

Setzen alle notwendigen Call-To-Actions (auch C2A genannt) und schauen, dass die Benutzerführung einfach & logisch aufgebaut ist. Innovative Ansätze und Trends sollten aber auch nicht fehlen, müssen jedoch im Einklang an bekannte Vorgehens- und Verhaltsweisen des Endnutzers, wie zum Beispiel das Klicken auf den Burger-Icon zum öffnen des mobilen Menüs, sein.

Die SEO-Profis

Erstellen eine ausführliche Liste an technisch-notwendigen Punkten.
Hier dazu ein paar Beispiele:

  • Überschriften sind vorhanden und haben die korrekte Reihenfolge (H1, H2, H3, H4, usw.)
  • Meta-Title und Meta-Description sind im Shop-System für jede Unterseite individuell änderbar
  • Bei Online-Shops eignet es sich das Bewertungssiegel von Provenexpert.com oder SEO-FAQ’s mit schema.org Code auf verschiedenen Produkt- und Unterseiten einzubauen
  • usw.

Die Programmierer

Technische Umsetzung des Designentwurfs mit den bekannten Web-Programmiersprachen HTML5, CSS, PHP, JavaScript. Außerdem setzen Sie die technischen Optimierungen für SEO um, wie zum Beispiel, der Einbau von schema.org FAQ und AggregateRating, die Ladezeit schneller machen durch moderne Bilderformate wie .svg

Die Datenschutzexperten

Durch die DSGVO müssen Betreiber eines Online-Shops mittlerweile einiges beachten. Dazu gehört ein Cookie-Consent-Tool wie Usercentrics oder Cookiebot, mit welchem man eine rechtlich-saubere Einwilligung für Marketing- und Performance Cookies hinbekommt. Außerdem ist es wichtig, eine aktuelle Datenschutzerklärung gemäß DSGVO und ein Impressum mit allen Pflichtangaben gemäß Telemediengesetz zu führen.
Wir arbeiten eng mit e-Recht24.de zusammen und erstellen Ihren Online-Shop komplett rechtssicher.

Die Planung Ihres Online-Shops

Geplant wird Ihr Online-Shop zunächst ganz klassisch auf dem Papier oder digital. Webdesigner und UX / UI Experten arbeiten hier gemeinsam an dem Entwurf. Dabei ist folgendes wichtig:

  • Layout-Ausrichtung für verschiedene Endgeräte wie Smartphone, Tablet, Laptop und PC
  • Anzahl, Anordnung und Benennung der Menüpunkte
  • Call-To-Action Elemente müssen gesetzt werden
  • usw.

Die grafische Umsetzung Ihres Online-Shops

Unsere Webdesigner setzen den groben Entwurf grafisch um. Dafür verwenden Sie professionelle Software der Adobe Creative Cloud, insbesondere Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe InDesign und Adobe Dimensions.

Die technische Umsetzung Ihres Online-Shops

Die Shop-System Entscheidung

Jedes Projekt hat verschiedene Anforderungen und Ziele. Ein Online-Shop wird in der Regel mit einem Online-Shop-System aufgebaut. WordPress wurde ursprünglich als Blog-CMS entwickelt, kann aber für Online-Shops auch verwendet werden. Die Erweiterung dafür heißt WooCommerce und können wir empfehlen. Einziger Nachteil, WooCommerce ist teilweise langsamer im Vergleich zu anderen Shop-Systemen.
Bei komplexen und aufwendigen Projekten, die sehr stabil laufen und eine hohe Besucherlast aushalten müssen, eignet sich Shopware sehr gut.

Das Webhosting

Bevor es an die endgültige Programmierung geht, sollte auf jeden Fall der passende Webhosting-Anbieter gewählt werden. Diese Entscheidung sollte gut durchdacht und fundiert entschieden werden. Jedes Shop-System benötigt etwas andere Anforderungen an der PHP-Version, den Datenbanken und notwendigen Erweiterungen wie Cron-Jobs.

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches und schnelles Webhosting an, dass alle Anforderungen erfüllt, damit verschiedene Online-Shop-Systeme perfekt darauf laufen.

Das Programmieren

Die Web-Entwickler erhalten den fertigen, grafischen Design-Entwurf von den Webdesignern und beginnen mit der technischen Umsetzung.

Zunächst wird das gewählte Shop-System (WordPress mit WooCommerce, Shopware oder TYPO3.) auf dem Webserver installiert ist.

Anschließend coden die Programmierer mit GitHub das Webdesign und setzen alle Anforderungen technisch um. GitHub ist übrigens führend in diesem Bereich und sollte von einer professionellen Webdesign-Agentur bei mittleren bis größeren Projekten auf jeden Fall benutzt werden. Agiles Projektmanagement ist bei GitHub möglich, es gibt eine Versions-Historie und ein Versions-Freigabe-Management.
Alles in allem also eine Lösung, wie Sie 2020/2021 verwendet werden sollte.

Hier ist auch eine gewisse Flexibilität bei der späteren Content-Verwaltung notwendig, also zum Beispiel das mögliche ändern des Hero-Bildes, Farbanpassungen im Menü oder der Navigation. Diese Anpassungen können bei WordPress mit dem Customizer gemacht werden. Achten Sie also stets darauf, dass die Webdesign-Agentur Ihnen diese Flexibilität auch ermöglicht und das Design nicht in steingemeißelt ist. Bei uns wird darauf stets geachtet.

Erstellen Sie Online-Shops für alle Shop-Systeme?

Wir haben uns auf drei Systeme spezialisiert. Dazu zählt WordPress mit WooCommerce, Shopware und TYPO3.

Wussten Sie, dass mit WordPress rund 35 % aller Webseiten auf der Welt betrieben werden?

Das hat große Vorteile!

Zum einen gibt es viele Erweiterungen, die man einfach integrieren kann und zum anderen eine große Community, die bei Fragen und Problemen schnell helfen kann.

Egal, ob es nun WordPress mit WooCommerce, Shopware oder TYPO3 ist, wir helfen Ihnen professionell weiter.

Planen Sie einen Relaunch?

Ein Relaunch sollte gut geplant und durchdacht sein.

Alle wichtigen Punkte, wie zum Beispiel die Darstellung der Hauptnavigation für verschiedene Endgeräte wie Computer, Tablet oder Smartphone oder einer möglichen Sidebar, links oder rechts neben dem Hauptinhalt, muss beim Konzept besprochen werden.

Sprechen Sie uns daher frühzeitig an, damit alles klappt und Ihr Relaunch zum Erfolg wird.

Was kostet es einen Online-Shop erstellen zu lassen?

Es gibt mehrere Modelle, wie Agenturen oder Freelancer die Erstellung eines Online-Shops abrechnen.

  • Pauschaler, einmaliger Preis wird vereinbart
  • Monatliche Zahlung über mehrere Monate
  • Erstellung mit festem Stundensatz

Alle 3 Modelle haben Vor- und Nachteile für den Kunden.

Pauschaler, einmaliger Preis wird vereinbart

Kunde legt hier im Vorfeld gemeinsam mit der Agentur genau fest, welchen Umfang das Angebot beinhaltet. Dazu zählt die Anzahl der Menüpunkte, Kommerziell-verwendbare Bilder, Erstellung von Texten, Optimierung für Google, usw.
Vorteile:
– Alles wird vorab festgelegt, es gibt keine bösen Überraschungen am Ende.
– Jeder muss sich an die vereinbarten Sachen halten.
– Geeignet für kleinere Online-Shops und Selbständige Betriebe
– Keine Laufzeit-Bindung über mehrere Monate oder sogar Jahre
Nachteile:
– Sollte man im Nachgang doch noch eine Änderung benötigen, kann es sein, dass die Agentur dafür höhere Kosten ansetzt.
– Kunden wissen oftmals nicht genau, was alles wichtig ist beim Angebot, wenn die Agentur nicht zusätzlich genau mitdenkt.
– Hohe Kosten am Anfang. Kunde muss Summe teilweise bereits im Voraus oder während des Erstellprozesses zahlen

Monatliche Zahlung über mehrere Monate

Kunde legt hier im Vorfeld ähnlich wie beim pauschalen Preis gemeinsam mit der Agentur genau fest, welchen Umfang das Angebot beinhaltet.
Vorteile:
– Alles wird vorab festgelegt, es gibt keine bösen Überraschungen am Ende.
– Jeder muss sich an die vereinbarten Sachen halten.
– Geringere Kosten, da monatliche kleine Belastung
– Geeignet für Firmen, die gerade nicht so liquide sind um hohe Investitionen zu tätigen
Nachteile:
– Sollte man im Nachgang doch noch eine Änderung benötigen, kann es sein, dass die Agentur dafür höhere monatliche Kosten ansetzt oder dies einmalig hoch berechnet.
– Kunden wissen oftmals nicht genau, was alles wichtig ist beim Angebot, wenn die Agentur nicht zusätzlich genau mitdenkt.
– Insgesamt höhere Kosten und längere Bindung wie bei pauschalen Angeboten.

Erstellung mit festem Stundensatz

Kunde legt hier im Vorfeld gemeinsam mit der Agentur einen fixen Stundensatz fest. Das kann auch über mehrere Monate sein. Stundensätze sind ziemlich unterschiedlich bei Freelancern und Agenturen und variieren zwischen 30 bis 130 EUR. Ja kleiner der Betrieb, desto geringer. In großen Städten wie München zahlt man mehr wie in kleinen, ländlich gelegten Orten.
Vorteile:
– Man kann günstigere Preise erzielen, weil man nur das zahlt, was man in Anspruch nimmt an Stunden
– Man kann sehr flexibel am Online-Shop arbeiten, weil man das Budget gut einteilen kann
– Geeignet für Kunden, denen das Thema Online-Shop nicht neu ist
– Der Stundensatz wird meist für mehrere Monate gesichert, meist als weiterführende Betreuung des Online-Shops.
Nachteile:
– Man sollte sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren und fundiert Aufträge an die Agentur oder den Freelancer weitergeben, da sich hohe Stundensätze auch summieren können

Was ist responsives Webdesign?

Beim responsiven Webdesign wird nicht, wie früher üblich, nur für große Bildschirme optimiert, sondern, für alle verschiedenen Endgeräte. Dazu zählen Computer, Tablets und Smartphones.

Früher wurde oft mit festen Höhen- und Breitenwerten wie etwa 1000px gearbeitet. Heute reicht das nicht mehr aus.

Um einen Kasten für alle Endgeräte flexibel breit zu gestalten, benötigt es keine festen Breitenangaben mehr. Das löst der Entwickler mit einer Angabe wie etwa, Breite = 100% des Bildschirms, ergänzt um eine maximale Breite wie etwa, 1000px, damit es nicht so in die Länge gezogen aussieht.

Wir kombinieren Webdesign und SEO für Ihren Erfolg

Unsere Webdesigner berücksichtigen bereits bei der Planung, Erstellung und anschließenden Programmierung, wichtige Aspekte der Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO.

Dazu gehört beispielsweise die Integration der Headlines (H1, H2, H3), das setzen des Canonical-Tags und die Erstellung einer Sitemap, die wichtig für die Google Search Console ist.

Jetzt Online-Shop erstellen lassen!

Wie kann ich Sie kontaktieren?

Nutzen Sie das kostenlose und unverbindliche Erstgespräch mit unseren Experten.

Kommen Sie aus der Nähe von München?

Dann kommen Sie uns gerne vor Ort besuchen!

Lukas Kroiher Rosenheim,
Pangerstrasse 28,
83026 Rosenheim

Nach oben scrollen